Probenahme

Im Falle von Legionellen liegen konkrete Vorgaben zur Vorgehensweise vor.

  • Wer darf Probenahmestellen festlegen?
  • Wo sind diese Stellen?
  • Was ist bei der Probenahme zu beachten?
  • Was bedeutet Unabhängigkeit des Probenehmers?

So hat eine Legionellenuntersuchnung exakt nach diesen Vorgaben zu erfolgen!

Wird die Trinkwasser-Installation durch eine Wasseruntersuchung überprüft, ist es mit einer einfachen, schnellen Probenahme oft nicht getan.

Es gibt vieles zu beachten. Die Frage: was soll eigentlich alles untersucht werden, ist vorher zu beantworten.

Insbesondere bei einer mikrobiologischen Probenahme kann man vieles falsch machen. Das Ergebnis ist dann nicht zu gebrauchen. Der Daumen des Probenehmers ist in diesem Zusammenhang berühmt.

Für Legionellen kennt man eine orientierende, eine weitergehende und eine Nachuntersuchung.

Wir sind für Probenahmen geschult und als unabhängige Probenehmer in ein mikrobiologisches Labor integriert, das nach DIN 17025 akkreditiert ist. Dies ist eine wesentliche Vorraussetzung, damit die Ergebnisse auch anerkannt werden.

Kontakt
Telefon: +49 (0) 34294 84606
Telefax: +49 (0) 34294 84606
E-Mail: Kontaktformular
Fax – Anmeldeformular
Literatur Bestellen
Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Legionellen
bestellen

D
iskussion des Einsatzes von Desinfektionsverfahren zur Inaktivierung von Legionellen unter Betrachtung rechtlicher Vorgaben
bestellen

Wechselwirkungen zwischen dem Zivilrecht und der Trinkwasser- verordnung (TrinkwV) - dargestellt am Beispiel von Legionellen bezogen auf die TrinkwV vom 21.05.2001" Sonderdruck aus Fachzeitschrift HLH
bestellen

Bundesgesundheitsblatt - "Praktische und juristische Aspekte zum Vorkommen von Legionellen in Trinkwasser- Installationen"
bestellen

Facebook